Erhalten
historischer

Bauwerke e.V.

Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz
© 2009 - 2022

Veranstaltungen 2019 - 2023

03.02.-4.2.2023 Karlsruhe / Gaggenau

Workshop Natursteinrestaurierung Theorie und Praxis
Historische Natursteinfassaden, typische Schäden, Reinigungstechniken, Ausschreibung, Instandsetzungsbeispiele

Der Workshop richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Restauratoren und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt. Die Präsentationen von Geräten und Materialien erfolgen am Samstag im Freien. Bitte tragen Sie geeignete und warme Kleidung.

Bei Bedarf wird die Anerkennung als Weiterbildung bei folgenden Kammern beantragt:
- Bayerische Ingenieurkammer-Bau
- Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen
- Architektenkammer NRW
- Architektenkammer Ba-Wü  13,5 Unterrichtsstunden anerkannt
- Ing.kammer Ba-Wü
- Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

WTA GmbH Energieberater Baudenkmal Anerkennung von 6 Stunden

20.01.-21.1.2023 Karlsruhe

Praxisseminar Historisches Mauerwerk
Untersuchen, Bewerten und Instandsetzen

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Restauratoren und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt. Die Präsentationen von Geräten und Materialien erfolgen im Freien.

Themen sind:

  • Verfahren und Methoden der Bestandserfassung
  • Natursteine - wichtige Denkmalgesteine und deren Eigenschaften
  • Analyseverfahren zur Schadensbeurteilung an Natursteinen und Mörteln
  • Mörtel für die Mauerwerkssanierung
  • statische Betrachtungen zu Bögen und Gewölben, Instandsetzungsbeispiele
  • Ausführungsbeispiele zur Instandsetzung von Mauerwerk
  • Injektionstechnik und Maueranker
  • Baustoffprüfung und Mauerwerksdiagnostik
  • praktische Vorstellung von Mauerankern, restauratorischen Steinmetzarbeiten, Werkzeugen, Materialien und Zubehör

Bei Bedarf wird die Anerkennung als Weiterbildung bei folgenden Kammern beantragt:
- Bayerische Ingenieurkammer-Bau
- Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen
- Architektenkammer NRW
- Architektenkammer Ba-Wü 6 Unterrichtsstunden anerkannt
- Ing.kammer Ba-Wü
- Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

WTA GmbH Energieberater Baudenkmal Anerkennung von 6 Stunden

8. - 10.12.2022 Insel Reichenau

Tagung Historische Holzbauwerke
- Aktuelles PROGRAMM und weitere Informationen -

Schwerpunkt unserer diesjährigen Tagung sind Historische Holzbauwerke. Die Tagung und eine anschließende Exkursion finden auf der Insel Reichenau statt.

Anmeldungen sind ab sofort und nur online möglich.
>> Hier geht es zum Anmeldeformular

Die Architektenkammer Ba-Wü erkennt diese Veranstaltung mit 8 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) an.
Die Ingenieurkammer Ba-Wü erkennt dieser Veranstaltung als Weiterbildung an.

Hinsichtlich Übernachtung können Sie sich an das Tagungszentrum Haus Insel Reichenau Tel.: 07534-9955-0 wenden.

Weitere Informationen rund um die Tagung:

15.7.2022 Fasanenschlösschen Karlsruhe

Jahreshauptversammlung und Vortrag Marc Ellinger Bau-Beratungs-Büro Bernau

Radon - die Herausforderung im historischen Gebäudebestand vor dem Hintergrund des novellierten Strahlenschutzgesetzes • Was ist Radon • Radon als Gesundheitsrisiko • Gesetzliche Vorgaben • Radon und seine Wege ins Gebäude • Lösungsansätze

4.2.2022 Karlsruhe / Gaggenau

Praxisseminar
Historische Natursteinfassaden

Verschoben in 2022

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger und Restauratoren.

Thema sind historische Natursteinfassaden und deren bautechnische Ausführungen sowie verwendete Materialien und typische Schadensbilder. Praxisorientiert werden verschiedene Verfahren zur Reinigung, Steinaustausch, Steinergänzungen., Rissbearbeitungen und Restauriermörtel präsentiert. Der theoretische Teil wird durch praktische Vorführungen und Übungen im Steinmetzbetrieb Binder in Gaggenau/Kuppenheim ergänzt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 17 Personen begrenzt.

21.-22.1.2022 Karlsruhe Fasanenschlösschen

Praxisseminar
Untersuchen, Bewerten und Instandsetzen von historischem Mauerwerk (Wdh.)

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Restauratoren und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl in Abhängigkeit der Pandemielage auf 17 Personen begrenzt. Die Präsentationen von Geräten und Materialien erfolgen im Freien.

Das Seminar findet planmäßig statt und ist ausgebucht. Wir führen eine Nachrückerliste.

Themen sind:

  • Verfahren und Methoden der Bestandserfassung
  • Natursteine - wichtige Denkmalgesteine und deren Eigenschaften
  • Analyseverfahren zur Schadensbeurteilung an Natursteinen und Mörteln
  • Mörtel für die Mauerwerkssanierung
  • statische Betrachtungen zu Bögen und Gewölben, Instandsetzungsbeispiele
  • Ausführungsbeispiele zur Instandsetzung von Mauerwerk
  • Injektionstechnik und Maueranker
  • Baustoffprüfung und Mauerwerksdiagnostik
  • praktische Vorstellung von Mauerankern, restauratorischen Steinmetzarbeiten, Werkzeugen, Materialien und Zubehör

Bei Bedarf wird die Anerkennung als Weiterbildung bei folgenden Kammern beantragt:
- Bayerische Ingenieurkammer-Bau
- Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen
- Architektenkammer NRW
- Architektenkammer Ba-Wü 13,5 Unterrichtsstunden anerkannt
- Ing.kammer Ba-Wü
- Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

28.6.2019 Fasanenschlösschen Karlsruhe

Jahreshauptversammlung und Vortrag Frau Dr. Egloffstein

8.2.2019 Neuhausen a.d.F.

Tagung: Historische Eisenbahnbrücken
Kooperationsveranstaltung mit dem Landesamt für Denkmalpflege BaWü im RP Stuttgart und Fraunhofer IRB Verlag

Grußwort Herr Michael Donth MdB, Mitglied des Bundestages
Mitglied im Verkehrsauschuss
Grußwort Herr Hacker, Bürgermeister Neuhausen

Bogenbrücken aus Mauerwerk und aus Stampfbeton, insbesondere als Eisenbahnbrücken, sind weit verbreitete orts- und landschaftsprägende historische Bauwerke.

Da diese Bauwerke der Witterung fast vollkommen ungeschützt ausgesetzt sind, kommt es unweigerlich zu Stein- und Mörtelerosion. Aufgrund der sehr robusten Bauweise entsteht jedoch meist erst nach Jahrzehnten ein offensichtlicher Instandsetzungsbedarf, der dann jedoch zu einem akuten Handlungsbedarf führt. Oft stellt sich dann die Frage, Erhalt oder Abriss und Neubau.

Die Erfahrungen bei der erfolgreichen Untersuchung und Sanierung von historischen Brücken hat gezeigt, dass diese Frage nach sorgfältiger Untersuchung nicht selten zugunsten eines Erhalts insbesondere auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten beantwortet werden kann.

Anerkennung als Weiterbildung mit 4 Unterrichtsstunden Arch-kammer Ba-Wü

 

 

Archiv
Weitere Seminare, die vom Verein ausgerichtet wurden,
finden Sie in unserem Archiv.